X

intro

Tag der Mobilität Mönchengladbach
16. September 2018Open Air, Bismarckstraße, Mönchengladbach

Impressionen

introtext

16. September 2018 - Open Air, Bismarckstraße, Mönchengladbach

16. September – Tag der Mobilität Mönchengladbach – Das Mobilitätsfest

Aktuelles Update:Die Fa. Greenspeed wird Probefahren mit einem Tesla anbieten

Mobilität macht Spaß. Und umweltfreundliche Mobilität macht besonders viel Spaß. Erleben und im Wortsinne "erfahren" können das die Mönchengladbacherinnen und Mönchengladbacher beim Tag der Mobilität, am Sonntag, 16. September. Ein Teil der Bismarckstraße ist an diesem Tag für den Autoverkehr gesperrt und wird von 11 bis 17 Uhr zur Aktions- und Ausstellungfläche. Und zu sehen und zu erleben gibt es eine Menge – für Jung und Alt.

E-Mobilität, Car-Sharing, Fahrradverleih 

Wussten Sie zum Beispiel, dass die Santander Consumer Bank AG, mit Hauptsitz in Mönchengladbach, der größte herstellerunabhängige Finanzierer von Mobilität in Deutschland ist und sich besonders beim Thema E-Mobilität engagiert? Die Bank präsentiert sich beim Tag der Mobilität mit den Santander eFinance Produkten, einem Gewinnspiel und Partnern: Das Autohaus Vogt bringt E-Roller mit – die man auch Probe fahren darf – und das Unternehmen innogy SE informiert über E-Ladesäulen. Die Drive-CarSharing GmbH, Partner beim Movio CarSharing-Konzept von Santander, zeigt einen TESLA aus ihrer E-Flotte und Next-Bike gibt einen Vorgeschmack auf das Fahrradverleihsystem, das im September mit Unterstützung von Santander in Mönchengladbach startet. Ein besonderes Highlight am Santander Stand: Bei einem Gewinnspiel wird ein brandneuer E-Roller der Marke NIU verlost.

Vom Elektroauto bis zur Fahrradgarage

Green Mobility ist Thema des Autohauses Mommerskamp, das als Mitsubishi Green Mobility Center moderne Fahrzeuge mit alternativen Antriebstechnologien zeigt. Und das Fahrradcenter Zilles präsentiert in der Bismarckstraße Fahrräder, sowohl mit Muskelantrieb als auch mit Elektromotor. Einen sicheren Platz finden die Zweiräder dann in den Fahrradgaragen von Paul Wolff, auch ein Unternehmen in Mönchengladbach.

Umweltfreundlicher ÖPNV

Das Versorgungsunternehmen NEW bietet in einem ihrer Gelenkbus verschiedene Mitmachangebote: Mit dem Mönchengladbacher Computerspielehersteller Astragon können die Besucher selbst zum Busfahrer werden. Und mit einem Virtual-Reality-Video lassen sich zwei Elektroautos erleben. Zusätzlich informiert das Unternehmen über seine E-Ladesäulen.

Vielfältiges Engagement

Weitere Teilnehmer des Tages der Mobilität sind Initiativen, die Angebote für umweltfreundliche Mobilität mit sozialer Arbeit verbinden. Das Diakonische Werk betreibt die Radstationen an den Bahnhöfen, und der REHA Verein die fahrradwerkstatt 360°. Ampeln, Straßenlaternen, Sitzbänke und andere Elemente im Öffentlichen Raum, die sich an die Bedürfnisse älterer Menschen anpassen, sind Thema des Forschungskonsortiums UrbanLife+. Welche Gefahren der Verkehr hat und wie man die Verkehrssicherheit verbessert, zeigt die Verkehrswacht, bei der man u.a. in einem Fahrsimulator eine Alkoholfahrt nachempfinden kann. Über Radsport informiert der Verein RV Möwe 1922.
Ein engagierter Vorkämpfer für den Radverkehr ist der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC), der zum Tag der Mobilität seine große Fahrradsternfahrt organisiert, und damit und mit einem Stand am Mobilitätstag teilnimmt. 

Vorneweg: die Stadt Mönchengladbach

Nicht zu vergessen, ist der Hauptakteur des Tages die Stadt Mönchengladbach. Sie informiert über ihre Aktivitäten in den Themen Nahmobilität (Fuß- und Radverkehr), Bus und Bahn, Car-Sharing und Elektromobilität. Weiteres Infomaterial, das dazu beitragen soll, mit umweltfreundlicher Mobilität Spaß zu haben, liefern die Stadtbibliothek und Niederrhein Tourismus. 

Der Tag der Mobilität ist ein Mobilitätsfest. Deshalb gibt es auch schöne Angebote für Kinder, etwa einen Miniscooter, und selbstverständlich wird auch für das leibliche Wohl gesorgt.

teilnehmer

Teilnehmer

Programmheft

Fahrradsternfahrt

Veranstaltungsmanagement

Die Stadt Mönchengladbach ist Veranstalter von „Tag der Mobilität“ Mönchengladbach. Konzipiert und gemanagt wird die Veranstaltung vom Marketingdienstleister TEMA Technologie Marketing AG. Mit dem Event „aachen goes electro“ führt TEMA in Aachen bereits seit vielen Jahren eine ähnliche Veranstaltung durch, hier mit dem Schwerpunkt E-Mobilität.